OV Forchheim

Forchheimer SeniorInnen gegen TTIP und CETA

Forchheimer SeniorInnen gegen TTIP und CETA

Auch von den Forchheimer Ver.di Senioren waren einige dabei, bei der größten DEMO der letzten Jahre, die je in Berlin stattgefunden hat!
Zusammen mit 250.000 Bürger, aus mehr als 20 Organisationen - darunter auch der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften - haben sie dort gemeinsam, friedlich aber eindrucksvoll gegen die geplante Einrichtung der Freihandelsabkommen TTIP & CETA demonstriert!
Sie sind dort dafür eingetreten, unsere Demokratie und unseren Rechtsstaat zu erhalten; Gestaltungsmöglichkeiten von Staaten, Ländern und Kommunen zu sichern; nationale und internationale Standards zum Schutz von Mensch und Umwelt zu stärken; die Entwicklung einer gerechten Weltwirtschaftsförderung zu fördern, sowie Verantwortung und Rechenschaftspflichten von Unternehmen weltweit festzuschreiben!
Denn:

TTIP Abkommen bedroht in der jetzigen Form Arbeits-, Gesundheits-, Umwelt- und Verbraucherstandards sowie auch den Kultursektor.
CETA ist so nicht zustimmungsfähig! Verhandlungen müssen wieder aufgenommen werden und der Vertragstext muss an verschiedenen Stellen grundlegend überarbeitet werden. Vor allem richtet sich die vorgetragene Kritik an das Kapitel: "Investitionsschutz"!

Was bei TiSA verhandelt wird ist vollkommen intransparent. Es droht letztlich die Privatisierung der Daseinsvorsorge!

 

Demonstration gegen TTIP und CETA ver.di Gegen TTIP und CETA  – Die Forchheimer Seniorinnen und Senioren in Berlin bei der Großdemo gegen TTIP und CETA
Demo gegen TTIP und CETA ver.di Gegen TTIP und CETA  – TTIP Abkommen bedroht in der jetzigen Form Arbeits-, Gesundheits-, Umwelt- und Verbraucherstandards sowie auch den Kultursektor. CETA ist so nicht zustimmungsfähig!