Verkehr

Attac und Fridays for Future solidarisch mit dem Streik der Busfahrer*innen

Attac und Fridays for Future solidarisch mit dem Streik der Busfahrer*innen

Attac und Fridays for Future solidarisch mit dem Streik der Busfahrer*innen

Die Busfahrerinnen und Busfahrer in Bamberg traten am 26. und 27.10 erneut in den Ausstand um für ihren Tarifvertrag TV-N auf essentielle Verbesserungen der Arbeitsbedingungen zu drängen. Die Antwort des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Bayern spiegelt sich bisher jedoch lediglich in einem Angebot mit sehr dürftigen Entgelterhöhungen wider. Die Hauptforderung nach Entlastung wird von den Arbeitgebern bislang leider nicht aufgegriffen. Die Kolleginnen und Kollegen sind deshalb weiterhin streikbereit, wenn keine Verständigung zustande kommen sollte. Flankiert wurde der ÖPNV-Streik am Dienstag Vormittag mit einem Infostand für die Bürgerinnen und Bürger am ZOB, der zusammen mit Fridays for future und attac organisiert wurde. Es wurde deutlich gemacht, dass sich der Streik gegen die Arbeitgeber richtet und natürlich nicht gegen die Fahrgäste. Bessere Arbeitsbedingungen für die Fahrerinnen und Fahrer sind nämlich mittel- und langfristig die Voraussetzung für einen verlässlicheren und besser ausgebauten ÖPNV, wovon Bürgerinnen und Bürger dann nachhaltig profitieren.

Warnstreik ver.di Warnstreik Verkehr 1
Warnstreik ver.di Warnstreik Verkehr 2
Warnstreik ver.di Warnstreik Verkehr 3
Warnstreik ver.di Warnstreik Verkehr 4
Warnstreik ver.di Warnstreik Verkehr 5